Immer mehr Menschen kehren den normalen Zigaretten den Rücken

Seit einigen Jahren macht sich unter Rauchern ein neuer Trend breit. Immer mehr wechseln vom Rauchen zum Dampfen. Dampfer benutzen nicht die herkömmlichen Zigaretten, sondern sogenannte E-Zigaretten. Es kommt dabei zu keiner Rauchentwicklung um herkömmlichen Sinn, sondern es wird eine Flüssigkeit, das sogenannte Liquid erhitzt. Der Dampf ist mit Geschmackstoffen angereichert und somit ergeben sich durch das Dampfen ganz neue und aufregende Geschmackserlebnisse als durch das herkömmliche Rauchen.

Die Firma Joyetech ist eine der ältesten und bekannteste Hersteller von E-Zigaretten und von Zubehör. Die Firma Joyetech ist bekannt geworden mit der Entwicklung der sogenannte e-Go-Zigarette, deren besonderer Vorteil darin besteht, dass sie aussieht wie eine echte Zigaretten und eine großes Maß an Freiheit und Kombinationsmöglichkeiten dem Kunden bietet, weil es durch neue Akkus ermöglicht wird, dass die Ladezeit wesentlich verlängert wird.

Bei den E-Zigaretten von Joyetech war das allerdings nicht die einzige Veränderung, sondern darüber hinaus wurde auch die Versorgung mit dem Liquid wesentlich verbessert. Früher wurden zu diesem Zweck Wattedepots verwendet. So richtig funktionierte das aber nicht und es war ständig nötig, Liquid nachzufüllen, denn die Aufnahmefähigkeit des Depots war sehr begrenzt, weil der meiste Raum von dem Flies benötigt wurde. Durch die Erfindung von Joyetech wurden Mundstücke eingeführt, in die Luftkanäle eingebaut waren, wurde gleichzeitig ein Dorn direkt in den Liquidtank geführt. Mit Hilfe von Glasfasern wurde dann das Liquid viel besser in Richtung der Heizwedel geführt.

Mit der Einführung der eGo-C wurde ein weiteres Problem auf geniale Weise gelöst. Hier ist ein Verdampfkern eingebaut, der ohne Probleme umweltfreundlich getauscht werden kann. Im Verdampfknopf gibt es ganz besonders kurze Wege von Liquid und Luft. Mit der neuesten Einführung, nämlich der eCab hat Joyetech letztendlich seinen Konkurrenten bewiesen, warum es in der Welt der E-Zigaretten eine Ausnahmestellung einnimmt. Es handelt sich dabei um eine ganz besonders kleine E-Zigarette, dessen Akku auszuwechseln ist und deren Dampf sehr aromatisch ist. Mit der eVic brachte das Unternehmen schließlich eine E-Zigarette heraus, die endgültig die Verbindung von E-Zigarette und moderner Computertechnologie vollzogen hat. Hier ist nämlich ein Betriebssystem integriert, das es erlaubt mit Hilfe eines Displays genau die wichtigen Parameter zu überwachen.

Der Erfolg der Firma rief natürlich Nachahmer auf den Plan, die es sich nicht nehmen ließen, diese Produkte nachzubauen. Natürlich ist die Firma bestrebt, seine Kunden zu schützen und hat deshalb ein ausgeklügeltes Seriennummernsystem entwickelt. Somit kann jede E-Zigarette, die die Produktion verlässt, sehr genau zurückverfolgt werden. Somit kann jeder Kunde auf einfachem Weg prüfen, ob er ein Originalprodukt erworben hat, oder nicht. Im Augenblick können die Kunden davon ausgehen, dass die Firma auch in diesem Jahr wieder neue und sehr innovative Produkte auf den Markt bringen wird.

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen