US-Regierung möchte Akkus fünfmal leistungsfähiger machen

Die US-Regierung startet zur Zeit ein Unternehmen, welches den traditionsreichen Namen „Manhattan-Projekt“ ( früher Deckname des Projekts zur Entwicklung der amerikanischen Atombombe)  trägt. Dieses Projekt möchte Akkus nicht nur fünfmal leistungsfähiger, sondern auch fünfmal kostengünstiger machen.

Das gesteckte Ziel soll dabei sehr schnell erreicht werden, nämlich bereits in den kommenden fünf Jahren.  Damit dies auch verwirklicht werden kann, arbeiten an dem Projekt sechs staatliche Forschungseinrichtungen sowie fünf Universitäten. Die Kommunikation soll dabei über moderne Kommunikationskanäle ablaufen – eine Zusammenarbeit direkt vor Ort wird damit überflüssig.

Sollte das Projekt erfolgreich abgeschlossen werden, dürften viele Branchen einen neuen Schub bekommen: Neben der mobilen Nutzung von Computern sind auch viele regenerative Energien auf möglichst leistungsfähige Speicherquellen angewiesen.

Bildquelle: Wikipedia, GFDL, Simon A. Eugster

Tags:

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen