Reha für Polizeibeamte

Rainer Sturm  / pixelio.de

Rainer Sturm / pixelio.de

Polizisten sind einem ganz besonderen physischen und psychischen Stress ausgesetzt. Sie müssen jederzeit sicher und selbstbewusst reagieren und sehnen sich nicht selten Anfeindungen durch andere Bürger ausgesetzt. So wundert es eigentlich nicht, dass diese Berufsgruppe besonders häufig unter Burnout leidet. Viele Beamte verstecken ihr Leiden und machen tapfer weiter. Oft so lange, bis der körperliche Zusammenbruch entweder schon erfolgt ist oder sie kurz davor stehen. Viele wissen nicht, dass es spezielle Kuren für Polizeibeamte gibt.

Die Polizei in Hamburg hat für ihre Beamten jetzt die Möglichkeit eröffnet, eine Reha für Polizeibeamte in Bad Bocklet zu beantragen. Dieses Angebot steht aber nicht nur der Hamburger Polizei zur Verfügung, sondern kann von Kollegen aus dem ganzen Bundesgebiet in Anspruch genommen werden. Besonders interessant dürfte das auch für weibliche Polizisten sein, die sich oft der Doppelbelastung als Beamtin und Mutter gegenübersehen. Für sie kann eine Mutter Kind Kur Polizeibeamte beantragt werden.

Das Angebot an Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten ist sehr umfangreich. Hier können natürlich nur die wichtigsten kurz aufgezählt werden. Genauere Informationen gibt es auf der Seite www.rehazentrum-bb.de. Als besonders erholsam erweisen sich Wanderungen und Nordic Walking Touren und aus diesem Grund gibt es in Bad Bocklet drei Nordic Walking Routen. Für Gäste, die gerne ein wenig mehr von der Gegend sehen wollen, bietet sich eine Wanderung in die Umgebung von Bad Bocklet an. Selbstverständlich werden auch Ausflüge in die Umgebung zu einem sehr günstigen Preis angeboten. Im Umkreis von Bad Bocklet gibt es einige Kletterparks. Diese können selbstverständlich von den Kurgästen benutzt werden. Das Rehabilitationszentrum Bad Bocklet besitzt eine eigene Therme, in der die Gäste täglich schwimmen können. Auch die Benutzung der Sauna ist selbstverständlich möglich, falls der Arzt dem zustimmt.

Anträge zur Kur können von den Beamten beim Sachgebiet Heilfürsorge gestellt werden. Hilfestellungen kann der Interessent übrigens auch im Internet bekommen. Es genügt oft eine einfache Suchanfrage wie „Reha für Polizeibeamte“. Oft findet er hier auch Berichte von ehemaligen Kurteilnehmern.

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen